Tellspiele 2016

ERFOLGREICHER ABSCHLUSS DER NEUINSZENIERUNG DER TELLSPIELE ALTDORF 2016

 

Mit der Dernière vom Samstag, 22. Oktober 2016, ging die diesjährige Spielsaison der Altdorfer Tellspiele zu Ende. Die Verantwortlichen ziehen künstlerisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich eine positive Bilanz. Die Inszenierung von Regisseur Philipp Becker und seinem Team wurde in lokalen, regionalen, nationalen und teils internationalen Medien besprochen. In allen massgeblichen grösseren Zeitungen der Schweiz waren die Tellspiele ein Thema. Auch so renommierte Webportale wie www.nachtkritik.de haben die Neuinszenierung von Philipp Becker besprochen und vielschichtige Kritiken angebracht. Äusserst positiv wurden immer wieder das Bühnenbild, die Kostüme, die Chordarbietungen und die Musik (Komposition: Johannes Hoffmann, Hamburg) des erstmals eingesetzten Festspielorchesters (Direktion Michel Truniger) erwähnt. Generell attestierten die Kritiker den Altdorfer Tellspielen 2016 immer wieder Positives hinsichtlich Einfallsreichtum der zupackenden Frische der Inszenierung und der hohen optischen Präsenz der Spielerinnen und Spieler. Auch das viele Wasser auf der Bühne brachte viele Gäste zum Staunen. An jeder der 26 Aufführungen waren jeweils weit über 100 Personen beteiligt. Die Stimmung im Ensemble war ausgezeichnet. Die Inszenierung 2016 war sehr aufwendig und forderte Spielerinnen und Spieler sowie das Bühnenteam. Diese meisterten ihre Aufgabe jedoch ohne grosse Probleme. Ensemble und Orchester haben es verstanden, die Leidenschaft am Schauspiel und am Tellstück auf das Publikum zu übertragen.

 

 

weitere Informationen unter:

 

www.tellspiele-altdorf.ch

 

www.regie-becker.de